DLR Kultur 27.2. 0:05: Sneeze Fantasies!

schnupfenfantasien_k.jpg

Achoo!!! Who ever is still suffering from sneezes, snot, heavy breathing: welcome to the world of “Sneeze Fantasies”: 12 micro compositions made to spray (a)tonal, jazzy germs into the world of European pre-spring music! Introduced on Deutschlandradio Kultur in the night from Sunday to “Rosenmontag”, at 0:05 at some viral point of this broadcast. 27th Feb and afterwards irregularily during daytime.

Link to Wurfsendung in “Kurzstrecke #59, presented by Julia Tieke: http://www.deutschlandradiokultur.de/ursendung-neue-autorenproduktionen-kurzstrecke-59.1020.de.html?dram:article_id=376206

Greatest thanks to the musicians who helped me by adding their talents to the sneeze material:
Rosanna Lovell – clarinet
Matthias Schmidt – trombone
Claudio Comandini – trumpet
Hannes Wienert – trumpet

6.Nov.2015 Audioguide Staedel Museum

guidepic_k

8 artists will present their versions of an audio guide to the art collections of the Staedelmuseum in Frankfurt/Main. On occasion of  the “200 Jahre Staedel Museum”. The tracks will be broadcast on the 13. November on Deutschlandfunk.

My part there was the 1st floor, to the right: “Klassische Moderne”.

Either on the party (I won’t be there) or on the airwaves, you are cordially invited to listen to all this brandnew stuff!
For the “Acoustic Delusions of Mme. Ruth Klausen” I express my greatest thanks to:

Speaker: Michaela Schimun (unmatched!)
Lecturer: Mathias Scheliga (equally brilliant as ever)
Whispering Woman: Lyndsey Buckingham (great thanks!)
Voice of Dr. Gachet: Sebastien Terrie (Oui!)
Speaking Pictures: Ulrike Stöhring, Tanja Nittka (mind the laughter!)

Fieldrecordings & mixing: me
Additional sounds: As ever greatly obliged to freesound.org

Eröffnung des Städel-Soundwalks mit Audioguide DJ Jim Avignon

Einführung: Tina Klopp

Zum 200. Geburtstag des Städel Museums gratuliert der Deutschlandfunk mit einem Audioguide. Darin mixen Künstler-Musiker die aktuellen Audioguides des Museums zu neuen Tracks. Durchsagen des Sicherheitspersonals, Klänge aus der Vergangenheit, wahre und halbwahre Geschichten rund um die Kunst, das Haus und der mit ihm verbundenen Menschen sind zu hören. Am Ende entsteht ein eigener Soundwalk, der den Besucher auf einer eigenwilligen Route durch die Sammlung führt. Der Audioguide wird so selbst zu einem kollektiven Kunstwerk, das mit der Wahrnehmung von Zeit und Raum spielt und zugleich als imaginative Klangreise im Radio funktioniert.

Städel Museum – Metzler Saal
06.11.2015 19:15 Uhr, Frankfurt am Main

Mit: Frau Kraushaar, Jim Avignon, Schorsch Kamerun, Die Buben im Pelz, Gabi Schaffner, Beißpony, Johannes Kreidler, Mark Schröppel

20. Juni “Alle Toten 1914” dradio kultur

Save the Date! An illustrious line-up of artists makes for an ingenious radio play about “The Dead of 1914″. A truely great mix of voices, personnages and sounds! Created by Oliver Augst and John Birke. With: Frieder Butzmann, Françoise Cactus, Brezel Göring, Sven-Åke Johansson, Bernadette LaHengst, Wolfgang Müller, Gabi Schaffner, Charlotte Simon

Tune into: deutschlandradio kultur.
20th of June, 00:05 am.

As for the time of the day: Just stay awake on the 19th of June and push the button 5 minutes after 12pm 🙂

 

Der Tod von Erzherzog Franz Ferdinand löste 1914 den ersten Weltkrieg aus. Hundert Jahre später gedenken Oliver Augst und John Birke allen Toten des Schicksalsjahres 1914. Erinnerungskultur ad absurdum. 

2014 feiert das kollektive Gedenken Hochkonjunktur: Der Ausbruch des 1. Weltkrieges jährt sich zum 100. Am 4. März trieben Oliver Augst und John Birke die Erinnerungs- und Jubiläumskultur auf die Spitze: In einem Konzert in der Berliner Volksbühne gedachten sie gemeinsam mit acht Musikerinnen und Musikern aller Toten des Jahres 1914 – von Christian Morgenstern über Bertha von Suttner bis hin zu Papst Pius X.

Einzelschicksale wurden heraufbeschworen, kuriose Anekdoten ausgegraben, Verbindungen zwischen den Biografien aus dem Boden gestampft. Aus dem Mitschnitt ist eine akustisch-fantastische Persiflage entstanden. Oliver Augst, geboren 1962 in Andernach am Rhein lebt als Vokalist, Komponist und Autor in Frankfurt a.M. John Birke, geboren 1981 in Toronto, lebt als Autor und Dramatiker in Berlin.

Text und Regie: John Birke
Komposition und Regie: Oliver Augst
Mix und Mastering: Marcel Daemgen

Produktion: Deutschlandradio Kultur/RBB/HR/Volksbühne Berlin 2014

24.2.14 Schiefe Türme on deutschlandradio

0:05 Freispiel features “Schiefe Türme”

A poetic cut-up collage text mixed with eerie sounds. 8 minutes on running amok, rain gusts, Lovecraft vintage radio, boxing and heavy breathing in combination with poems by William Carlos Williams. A  collapse in three chapters. Language: German.
schiefeTürme8

☛ Kurzstrecke 23 Feature, Hörspiel, Klangkunst Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel Autorenproduktion/ DKultur 2013/54’30 (Ursendung) In der aktuellen Ausgabe präsentieren wir u.a.:

Ich mach’s kurz: Berufstätig. Von Jan Frederik Vogt

Schiefe Türme. Von Gabi Schaffner

Was bleibt vom Schnitt. Von Etienne Roeder, Frédéric Alvernhe, Katja Helldorff und Cristian Forte

Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

28. 09. Berliner HörspielFestival

Ms. Schaffner is pleased to announce that her radio play “Der Wahnsinn des Dokumentaristen [The Madness of the Documentarist]” has been nominated for the “Berliner HörspielFestival 2013”.
19 minutes of madness and sounds featuring happy squirrels, young punks, tractors and sauna tunes.

The audience decides on the winner, so please come, join and enjoy, and if you like it: Support this radio play!!!

Vielen ist es passiert, aber wenig wird darüber geschrieben: das Versagen des Ethnografen in der Situation. Gelöschte Spuren, kaputtes Gerät, Batterien alle! Was tun? Schreiben vielleicht

Mit: Michaela Schimun, Ulrike Stoehring, Pit Schultz, Esa Hirvonen.
Samstag, 28th September, 21:30 pm.

Das Publikum entscheidet!!!! Mit anderen Worten: Meine Freunde, ich brauche Euch!
“Der Wahnsinn…” ist das erste Stück im Line-up, daher seid lieber pünktlich 🙂 Freue mich auf Euch!
Für Einsicht ins Programm, schaut hier:

dokumentarist_blue_rkk

25.1.2013 transmediale berlin: 45 Sek!

Installation in der Vitrine am Einsteinufer: 25. Januar bis 15. Februar

Veranstaltungsort

designtransfer
Universität der Künste Berlin
Einsteinufer 43-53
10587 Berlin-Charlottenburg

Eintritt ist frei!

U: Ernst-Reuter-Platz
S: Tiergarten
Bus 245: Marchbrücke

Mehr Info/More Info: Transmediale Program

———————————–

45 Sek!

In cooperation with German Culture Radio (Deutschland Radio Kultur), visualizations based on the mini-audio play series “Wurfsendungen” will be produced for the internet, with a maximum length of 45 seconds.A wide variety of artistic perspectives can already be found in the “Wurfsendungen” series of mini-audio plays, and just as much freedom and experimentation is expected when the visual elements are created.Will the artist play with the rhythm of the original piece or work against it? How literal or abstract will the artist interpret the content of the original piece? Will the interpretations be illustrations? Abstractions? A stark contrast?

One or some of my “Garden Pieces” will be part of it! I shall be there around 8 pm. Julia Tieke (project management “Wurfsendungen”) promises:

Es gibt unter anderem sächselnde Schnecken im Tannenwald, einige Infografiken zu einem postmodernen Monolog, flimmernde Farbflächen zu philosophierenden Fischen und Ausschnitte aus amerikanischen Homevideos zu Klangkompositionen.

Looking forward to seeing you !