Pirate / Public. Positionen zeitgenösssicher Radiokunst

piratepublic

Thursday, March 3rd, 19:00

 

Lautstrom/reboot fm – presented by Anna Bromley

Datscha-Radio – presented by Gabi Schaffner

Das Radio ist nicht Sibirien – Performance by Rafael Jové

Discussion with participants, moderation: Antje Vowinckel

 

Was unterscheidet den Piraten vom Kaperer? Nicht die Tat, sondern die Befugnis. Nur der Kaperer (engl. privateer), der scheinbar aus purem Eigensinn handelt, ist qua Dokument auch dazu befugt. Die Geschichte des Rundfunks ist eng mit derjenigen des Seerechts verquickt, was sich unter anderem auch in den verwandten Organisationsformen niederschlägt. Das Radio und seine öffentlich-rechtlichen, privaten sowie piratistischen Ableger. Diese klaren Abgrenzungen gelten jedoch in der aktuellen Radiolandschaft nicht mehr. Durch Internet, Podcast und Webarchive verschieben sich inhaltliche Kategorien, Sendegebiete, Zuhörerschaften und Zuständigkeiten. Bleibt die Frage, ob und wie und vor allem was gekapert wird?

 

Pirate/Public widmet sich an vier Abenden diesen und anderen Fragen und lädt dazu in den Errant Bodies Sound Art Space ein.
Errant Bodies Sound Art Space
Kollwitzstrasse 97

10435 Berlin

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s